CD-Eigenproduktionen, Demo-Tapes und Importe

Alle  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  0-9    (insgesamt 172)
Long Winter´s Stare - The Tears Of Odin´s Fallen
Dark Symphonies (USA-Import) 62,20 min

Aua, das tut weh - ist meine Anlage hinüber, oder singt das US-Trio wirklich so schlecht? Schief und krumm klingt es jedenfalls, was mir da beim Opener entgegendröhnt, und auch wenn's bei den folgenden Songs etwas besser wird und zwischendurch sogar halbwegs professionell klingt, so erinnert mich das ganze insgesamt doch ein bisschen zu sehr an die kläglichen Singversuche der BB-Bewohner, die mich immer zum sofortigen Drücken der Ton-aus-Taste bewogen hatten. Aber hier muss ich mir das leider bis zum bitteren Ende reinziehen, immerhin soll ich die Platte ja besprechen - und ich versuche krampfhaft, dem Teil etwas Gutes abzugewinnen. Es ist nicht nur der streckenweise sehr unprofessionelle Chor-Gesang, der mich foltert - das wohl am ehesten dem Doom-Dark-Metal zuzuordnende Machwerk ist schlichtweg langweilig und einfallslos. Von einer Demo-Band würde ich mir das ja noch halbwegs gefallen lassen, aber von einer Band mit Plattendeal kann ich ein solches Ausmaß an Dilettantismus und gähnende Langeweile nicht mehr durchgehen lassen. Für einige lichte Momente und erkennbare Ansätze gibt's lediglich ein paar Gnadenpunkte.
Kontakt: Dark Symphonies, P.O. Box 547, Billerica, MA 01821, USA, E-Mail: dark-sympho@aol.com.
Erik Gorissen (19.02.2001)