CD-Eigenproduktionen, Demo-Tapes und Importe

Alle  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  0-9    (insgesamt 172)
H?alice - Rockers Sterven Jonger
(CD-Eigenproduktion) 48,57 min

H?ALICE aus Hof in Bayern bezeichnen ihre Mucke gerne als "Deathpop", da sie zu soft für NuMetal und zu hart für Pop ist. Keine schlechte Charakterisierung, denn in den Tat vermischen die Jungs modernen Metal mit modernen Rock, und manchmal finden sich auch ein paar popigere Passagen in den Songs wieder, wenngleich der Rock ganz klar dominiert. Auch einige Punk-Elemente sind nicht von der Hand zuweisen, und auch Groove wird bei H?ALICE großgeschrieben. Subjektiv betrachtet ist diese Art von Musik sicherlich nichts für die klassischen Jester's News Leser, die sich eher dem traditionellen Metal und/oder Prog verschrieben haben, aber objektiv betrachtet muss man zugeben, dass die Band ihre Sache wirklich gut macht. Der Stil trifft den Zeitgeist und dürfte vor allem für jüngere Leute interessant sein, die sich für Musik begeistern können, wie sie auf Sendern wie VIVA2 usw. gespielt wird. Falls sich ein solcher Fan auf die Jester's Page "verirrt" haben sollte, so kann er sich auf der Homepage der Jungs (www.h-alice.com) weitere Infos besorgen und sich sein eigenes Urteil bilden. Fazit: für reine Schwermetaller oder klassische Progger ist Rockers Sterven Jonger mit Sicherheit nichts, deshalb kann vom Jester's auch keine Empfehlung ausgesprochen werden, aber ein "Kiddie der heutigen Zeit" könnte durchaus interessiert sein. Kontakt: H?ALICE, c/o Björn Pausch, Niedernberg 4, 95194 Regnitzlosau, Tel: (0171)3615084, Fax: (09281)794039, eMail: office@h-alice.com oder Björn@h-alice.com.
Wolfgang Volk (20.11.2004)
Weiteres zu H?alice:

- Evergreen Terrace (DemoCheck)