CD-Eigenproduktionen, Demo-Tapes und Importe

Alle  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  0-9    (insgesamt 172)
Crusher - Crusher II
(Demo-CD) 17,29 min

CRUSHER wurden 2002 gegründet und fallen stilistisch in die Schnittmenge aus Thrash und Heavy Metal. Der Opener Existence lässt dann auch gleich aufhören, denn hier geht es klassisch-traditionell zu Werke, man kann fast sagen "old KREATOR treffen auf typischen Heavy Metal der 80er Jahre". Unverständlich ist jedoch, warum CRUSHER auf ihrem zweiten Track deutsprachige Texte verwenden! Stilistisch ist es nach wie vor old school Metal, aber deutsche Lyrics passen einfach überhaupt nicht zu dieser klassischen Mucke. Der dritte Track ist zwar wieder englischsprachig gehalten, aber der deutsche Akzent schimmert hier extrem heraus ... daran müssten die Jungs schon noch arbeiten. Last not least geht es wieder ein bisschen schneller zu Werke, aber an den Opener kommt der Song nicht heran. Fazit: stark begonnen, aber leider auch stark nachgelassen. Im Endeffekt muss man bilanzieren, dass es ähnliche Songs schon vor langer Zeit (in den 80er Jahren) gegeben hat, aber damals hatten vergleichbare Nummern irgendwie mehr Flair und passten besser in die Zeit. Wenn man heutzutage diesen Stil wieder aufleben lassen will, dann muss man schon ein sehr gutes Songwriting und auch einen speziellen Wiedererkennungswert haben, aber das ist bei CRUSHER leider noch nicht übermäßig ausgeprägt. Wenn lediglich ein Track von vieren herausragt, dann ist das ehrlich gesagt zu wenig, um sich Hoffnungen auf eine professionelle Musikerlaufbahn machen zu können. Für Demo-Verhältnisse ist das Teil aber sicherlich okay und kann für 5 EURO bei folgenden Kontaktadressen geordert werden: Robin Geiß, Baustrasse 82, 64372 Ober-Ramstadt oder Jens Diefenbach, Weintorstr. 23, 55116 Mainz, eMail: Robin_Geiss@yahoo.de oder Diefen666@aol.com, Internet: www.crusher-metal.de.
Wolfgang Volk (16.09.2004)