CD-Eigenproduktionen, Demo-Tapes und Importe

Alle  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  0-9    (insgesamt 172)
Kosmic Horrör - Zarkov Protokols Vol. 1
(CD-Eigenproduktion) 48,02 min

Lieber Leser - Du denkst, Du kennst alle Stilarten und einer Band kann nichts Neues mehr einfallen? Falsch gedacht! KOSMIC HORRÖR liefern mit Zarkov Protocols Vol. 1 eine innovative Idee ab, und selbst wenn man mit der Mucke nichts anfangen kann, muss man doch zugeben, dass dieser Einfall verdammt eigenständig ist. Zur Story, die auf den Stil hinführt: "Wir schreiben das Jahr 2004. Der terranische Wissenschaftler Zarkov gerät in klingonische Gefangenschaft und überlebt. Als er Jahre später zurückkehrt, erzählt er nicht nur unglaubliche Abenteuer, er bringt auch die ersten Aufnahmen klingonischer Rockmusik auf die Erde"! Abgedrehte und witzige Idee, wie schon gesagt. Allerdings muss man doch relativieren, dass die klingonische Sprache mit Englisch vermischt wurde, und der englischsprachige Teil den Großteil der Songs bildet. Zur Musik: eigentlich würde man von den Klingonen brachiale Brutalomucke erwarten ... das könnt Ihr vergessen. KOSMIC HORRÖR spielen vielmehr elektronische Rockmusik mit leichten Industrial- und minimalen Metalanleihen. Und das ist definitiv nicht gerade die musikalische Ausrichtung, welche den klassischen Jester's News Leser anspricht. Ein bisschen Pathos und ein wenig "normaler" Rock/Metal ist zwar dabei, aber trotzdem dürfte Zarkov Protocols Vol. 1 den meisten Lesern zu modern und industriell sein. Um an diesem Album Gefallen zu finden, sollte man schon ein bisschen abgedreht sein, keine Abneigung gegen moderne Mucke haben, und im Idealfall sollte man ein kleiner "Trekkie" sein. Homepage: www.kosmic-horror.com, Kontakt: Kosmic Horrör Records, Damaschkestr. 4, 10711 Berlin, Tel: (030) 345 05 95 - 0.
Wolfgang Volk (21.08.2004)