Alle  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  0-9    (insgesamt 1334)         [Das Punktesystem]
Aeba - Flammenmanifest
(Last Episode)

Erneut öffnen sich die Pforten der Hölle, um ihre Boten zu entsenden. Wie gewohnt stehen AEBA für finsteren und schnellen Black Metal mit düsteren Melodien, einer intensiven Aggression und einem Schreihals am Mikro, den man auch beim allerbesten Willen nicht als “Sänger” bezeichnen kann. Aber das ist schließlich ein typisches Black Metal Stilmittel und muß als solches auch akzeptiert werden ... auch wenn es des öfteren doch sehr schwerfällt. Musikalisch gehören AEBA zu den besseren Black Metal Bands, außerdem richten sie ihr Fähnchen nicht nach dem Gothic Trend, obwohl stets eine düstere Atmosphäre über den Songs liegt. Für Melodic Fans ist Flammenmanifest natürlich nur Krach und Geschrei, für Schwarzmetaller könnte es aber möglicherweise die Offenbarung des Höllenfeuers zur Einleitung der Apokalypse sein, obwohl das relativ wenig abwechslungsreiche Geknüppel auf Dauer nervt. Fazit: nur für Die Hard Black Metaller empfehlenswert - die werden allerdings wahrscheinlich auf ihre Kosten kommen.
10 Punkte - Wolfgang Volk (11.09.1999)
Weiteres zu Aeba:

- Im Schattenreich (CDCheck)