Neuste  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  0-9    (insgesamt 62) [Übersicht der Interviews]
Empty Tremor
'Images And Words' Part II ...?
Jung, dynamisch und progressiv. So präsentierte sich nicht nur das Debütalbum von EMPTY TREMOR, sondern auch Daniele Liverani, Keyboarder und Mastermind der italienischen Band. Spätestens seit ADRAMELCH (Irae Melunox) hat sich die italienische Szene im Progressive Metal Bereich einen Namen geschaffen, und Bands wie ELDRITCH, TIME MACHINE, RHAPSODY u.a. führen diese Entwicklung mit sehr guten Veröffentlichungen fort. Eine dieser jungen und ambitionierten Gruppen ist auch EMPTY TREMOR. Wer nach Images And Words von Awake und Falling Into Infinity des allseits bekannten TRAUM THEATERS etwas enttäuscht war, sollte die Italiener einmal genauer unter die Lupe nehmen, denn Apocolokyntosys klingt über weite Strecken doch sehr nach dem Durchbruchsalbum von Mike Portnoy & Co. Dementsprechend ging die erste Frage des folgenden Interviews auch in diese Richtung ... 


? Wie oft habt Ihr Euch eigentlich Images And Words angehört?
Wir kennen jede Note dieses Meisterwerks. Das ist wie das Erlernen eines Basiswissens, bevor man einen Job anfängt. Images And Words ist so etwas wie die perfekte Bedienungsanleitung für Progressive Metal. Wir sind übrigens der Meinung, daß es ein normaler Prozeß ist, wenn man versucht zu verstehen, was von anderen Bands vor einem selbst kreiert wurde. DREAM THEATER haben dasselbe gemacht, sie haben von einer anderen großen Band gelernt, nämlich von RUSH.

? Der Grund für diese Eingangsfrage ist, daß Apocolokyntosys meiner Meinung nach sehr wie Images And Words, bzw. nach DREAM THEATER klingt...?
Wirklich? Wir sind sehr stolz auf das, was du eben gesagt hast. Mit DREAM THEATER verglichen zu werden ist wohl das Großartigste was es gibt. Wir würden uns zwar auch gerne von der aktuellen Progessive Szene unterscheiden, aber es ist sehr schwierig gleich mit dem ersten Album originell zu sein. Zur Zeit arbeiten wir daran, unseren eigenen Stil zu entwickeln und du kannst sicher sein, daß das neue Material wesentlich persönlicher und eigenständiger sein wird. Ich war 24 Jahre alt, als ich 1994/95 die ersten Ideen zu Apocolokyntosys hatte, und mit diesen 24 Lenzen war ich bei weitestem der älteste in der Band. Die anderen waren damals gerade zwischen 13 und 16 Jahren, und das ist wohl auch ein äußerst wichtiger Grund, warum Apocolokyntosys nicht unbedingt originell geworden ist.

? Was bedeutet Apocolokyntosys eigentlich und was ist das zentrale Thema des Albums?
Apocolokyntosys ist eine satirische Oper des römischen Philosophen Seneca. Diese Satire zeigte öffentlich den Lebensstil und das Verhalten des Imperators Claudio in den frühen Tagen nach Christi Geburt auf. Was du auf dem Cover des Albums siehst, ist das Bild Claudios, das sich in einem Teich spiegelt und ihn älter erscheinen läßt, als er tatsächlich ist. Dieses Bildnis spiegelt auch den Wahnsinn wieder, den er in seinem Verhalten während seines Lebens an den Tag gelegt hat. Apocolokyntosys ist aber kein klassisches Konzeptalbum. Nur das Instrumentaltitelstück Apocolokyntosys bezieht sich konkret auf dieses Konzept. Die anderen Songs runden die Themen ab, die in Claudios Lebensstil begründet liegen. Jedes Lied ist eine poetische Dimension eines Gefühls, verschiedener menschlicher Probleme und des Wunsches nach immer mehr. Diese Gier ist aber nicht mehr unter Kontrolle zu halten. Mit diesen Themen wollen wir unsere Meinung ausdrücken, daß man sich heutzutage mehr um solche menschlichen Grundprobleme Gedanken machen sollte, was in den letzten Jahren immer weniger der Fall war. Claudio ist nichts weiter als eine Metapher für diese immer schlimmer werdende Lebensphilosophie.

? Seid besonders an Geschichte und/oder geschichtlichen Satiren interessiert?
Wir haben das Apocolokyntosys-Konzept deshalb gewählt, weil die römische Zivilisation unserer Meinung nach ein äußerst wichtiger Teil unserer Geschichte ist. Außerdem mögen wir Theateraufführungen und klassische Opern. Generell halten wir es für wichtig zu wissen, was vor uns war...aber wir sind keine Geschichts-Maniacs.

? Die meisten Lieder auf Apocolokyntosys sind sehr lang und haben eine epische Grundstimmung. Habt Ihr ein besonderes Fable für solche Monumentalwerke?
Wenn wir anfangen einen Song zu schreiben warten wir einfach ab, wie es sich entwickelt. Manchmal haben wir das Gefühl, daß ein Stück nach 5 Minuten fertig ist, ein anderes Mal erst nach 10 Minuten. Wir sind der Meinung, daß es für kreative Musik keine Regeln gibt. Aber sicherlich haben sich viele Lieder aufgrund unserer Passion zu sehr langen Stücken entwickelt.

? Was ist wichtiger für Euch: technische Klasse oder atmosphärische Stimmung?
Für uns ist der wichtigste Punkt beim Komponieren die Inspiration. Technisches Können ist eine gute Basis um die Instrumente perfekt zu beherrschen und die Noten zu schreiben...aber das ist nicht genug. Ich habe viele Erfahrungen mit anderen Bands gesammelt und habe über die Jahre hinweg schon sehr viele verschiedene Instrumente gespielt. Ich habe auch schon mit technisch brillanten Musikern zusammen gespielt, aber nur bei dieser EMPTY TREMOR Kombination aus Freundschaft und Gefühlen ist der richtige Sound herausgekommen. Die Atmosphäre im Proberaum und die Freundschaft untereinander reflektieren sich in der Musik. Technisches Können hilft zwar, aber macht allein noch lange keinen guten und ausgewogenen Song aus.

? ITALY RULES! Gerade in der Progressive Metal Szene gibt es sehr viele großartige Bands aus Italien. Was ist Deiner Meinung nach der Grund hierfür und wie sieht die italienische Szene im allgemeinen aus?
Ich kann dir das selbst nicht erklären. Eigentlich gibt es hier kaum Möglichkeiten für Live-Auftritte, und gefördert wird man auch kaum, weil der Markt für diese Art von Musik sehr klein ist. Trotzdem gibt es sehr viele Bands, die hervorragende Platten veröffentlichen. Darüber sind wir auch sehr glücklich, aber du mußt immer bedenken, daß sich diese Musik von italienischen Bands auf die Hingabe der Musiker begründet, und nicht auf Produzenten oder große Plattenfirmen.

? Die Veröffentlichung von Apocolokyntosys liegt schon ein Weilchen zurück. Wie hat sich das Album bis jetzt verkauft und wie waren die Reaktionen der Fans?
Das Album ist ziemlich gut gelaufen und wir haben bisher eine Menge guter Reaktionen aus aller Welt bekommen. Ich kann Dir jetzt nicht genau sagen, wieviele Platten wir verkauft haben, aber das wichtigste für uns waren die guten Presse-Resonanzen und die positive Aufnahme des Albums bei den Fans im Underground. Ich denke, bei einem ersten Album kann man auch nicht mehr erwarten.

? In welche Richtung wird sich das neue Material entwickeln?
Die Richtung wird mit Sicherheit eine natürliche Entwicklung aufgrund unserer gesammelten Erfahrungen sein. Wir wollen die Instrumente noch mehr zusammenwirken lassen und die Songs etwas nachvollziehbarer aufbauen. Das nächste Album wird sehr wichtig für uns werden.
Habt Ihr schon Tourpläne und kommt Ihr auch einmal nach Deutschland?
Bevor wir eine Europatournee in Erwägung ziehen können brauchen wir eine größere Promotion und mehr CD-Verkäufe. Natürlich würden wir uns über die Möglichkeiten für eine solche Tour sehr freuen. Wir können live spielen und arbeiten auch schon an der Live-Show, aber ohne große Promotion würde die Tour ein Flop werden. Wir hoffen aber sehr, daß wir das irgendwann einmal realisieren können.

? Habt Ihr überhaupt schon einmal in Deutschland gespielt?
Nein, bis jetzt noch nicht. Kannst Du uns ein paar Gigs vermitteln (lacht)?

? (Chefredakteur lacht ebenfalls) Sorry, aber da sehe ich wenig Chancen. Aber angenommen, Ihr könntet als Support mit einer größeren Band auf Tour gehen, mit wem würdet Ihr am liebsten spielen?
(lacht wieder) Natürlich mit DREAM THEATER...

? Wann können wir mit der nächsten EMPTY TREMOR Scheibe rechnen?
Wir arbeiten bereits intensiv an neuen Stücken und haben auch schon ein paar Songs aufgenommen. Natürlich wollen wir so schnell wie möglich ein neues Album herausbringen zumal das Apocolokyntosys-Material schon vor ein paar Jahren geschrieben wurde. Die neuen Songs repräsentieren das derzeitige Level der Band daher auch wesentlich besser. Wenn alles gut läuft, wird das nächste Album in ca. einem Jahr erscheinen.

? O.k., dann wünsche ich Euch alles Gute und...
Einen kleinen Moment noch. Wir möchten Dir und Deinen Lesern für Eure Unterstützung und Euer Interesse danken. Falls jemand mit Internet-Anbindung auf unserer Homepage reinschauen möchte; die Adresse lautet: http://www.akros.it/emptytremor/index.html. Außerdem haben wir ein paar Samples auf der Seite: http://lionel.kr.fh-niederrhein.de/~ashouria/empty.htm. Wenn uns jemand schreiben möchte, dann würden wir uns sehr darüber freuen. Nochmals Danke für alles und ein frohes neues Jahr, Ciao.
Wolfgang Volk (01.02.1998)
Weiteres zu Empty Tremor:

- Apocolokyntosys (CD-Check)