Alle  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  0-9    (insgesamt 809)         [Das Punktesystem]
Sorg - Enigma Grotesque
Erscheinungsdatum: 18.09.2000
(Scarlet/SPV) 48,19 min

Stinklangweilige 08/15-Möchtegern-Groll-Böse-Melancholie-Mucke bietet die norwegische Gothic-Doom Formation SORG auf Enigma Grotesque, wobei das einzig Groteske sein dürfte, dass sich überhaupt jemand für diesen Quatsch interessiert. Wie 100000 andere vergleichbare Bands setzen auch SORG auf das allseits beliebte Klischee "die Schöne und das Biest", was soviel bedeutet, dass sich eine Sängerin und ein Groll-Grunz-Sänger eine polarisierende Mischung aus richtigem Gesang und Herumgegrunze liefern, während im Hintergrund meistens langsame "Lava-Mucke" läuft, die wohl für Atmosphäre sorgen soll. Dummerweise wird das Ganze bereits nach dem dritten Song durchschaubar und somit absolut langweilig und vorhersehbar, dass einem jegliche Laune auf mehr vergeht. Gähn, Schnarch, Äuglein-reib ... das hatten wir doch alles schon x-mal, und das meistens in weitaus besserer Form als von SORG. Wenn wenigstens die beabsichtigte Atmosphäre aufkäme ... dann könnte man dem Ganzen ja wenigstens etwas abgewinnen, aber "nix da", die Mucke rollt zähflüssig und immer im selben Stil vor sich hin, ohne dass man auch nur die Spur eines Feelings bekommt. Fazit: ein Griff ins Klo!
Wolfgang Volk (15.01.2001)

Playlist
1. Vobiscum
2. Lock Me Under
3. ...And Yours Shall Be Mine
4. Reach Me 
5. A Perilous Quest
6. Enigma Grotesque
7. Tears Of Oblivion
8. The Supreme Below