Alle  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  0-9    (insgesamt 809)         [Das Punktesystem]
Illegal Aliens - Internationale Telephone
Erscheinungsdatum: 18.09.2000
(Duck Dive Music) 76,07 min

??? ... was zum Teufel soll das denn sein??? Progressive Pop-Rock der komplexesten Sorte oder einfach nur ein wirres Durcheinander verschiedenster Töne? Keine Ahnung, zumal man nicht einmal mit Sicherheit sagen kann, ob Internationale Telephone Rock, Pop oder sonst was ist. Logisch, diese Sprüche lassen jetzt in keinster Weise darauf schließen, was einen von den ILLEGAL ALIENS überhaupt erwartet, aber diese Art von Musik lässt sich wirklich kaum in Worten beschreiben, weil derartig viele Einflüsse von unterschiedlichen Musikrichtungen ineinander verschachtelt sind, dass man die Flut der Eindrücke eigentlich überhaupt nicht unter einen Hut bringen kann. Eines steht aber zweifellos fest: Schlagzeuger Marco Minnemann ist der abgedrehteste und vielleicht beste/vielseitigste Drummer der Welt. Was er zusammen mit seinen Mitstreitern beispielsweise auf Get It Like That vom Stapel lässt ist mega-hyper-komplexer Free Jazz der schwierigsten Sorte, und jeder Nicht-Musiker wird nach ungefähr einer Minute entnervt die CD aus dem Player nehmen und wahrscheinlich nie mehr einlegen. Aber wenn´s wenigstens "nur" Jazz bzw. Free Jazz wäre - dann könnte man das Ganze zumindest überschaubar beschreiben, aber ein Part wie z.B. Friend And Foe geht auf der anderen Seite eher in Richtung GUANO APES (-!) und rockt und groovt auf sehr moderne Weise, wobei die experimentellen Soundeffekte der Scheibe einen ohnehin ziemlich modernen Touch geben. Ach ja, das bisher Beschriebene bezieht sich übrigens auf den ersten Song der CD (Phase I: Zlick), während die Phase II: Light die Illegalen Außerirdischen von ihrer extrem ruhigen und spacigen Seite zeigen. Fazit: ein kaum definierbares Album, das stilistisch alle Grenzen sprengt aber wahrscheinlich reine (experimentierfreudige) Musiker ansprechen dürfte ... oder aber Typen, die verdammt durchgeknallt sind und denen es nicht abgefahren genug sein kann.
Wolfgang Volk (14.01.2001)

Playlist
1. Zlick
2. Friend and Foe
3. Get It Like That
4. Insanity
5. Ratrace
6. Overloaded
7. Snowing 
8. During Papers
9. Fate
10. Keep Telling You
11. Boss
12. Mother
13. Light
14. Arpeggio