Alle  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  0-9    (insgesamt 809)         [Das Punktesystem]
Easy Rider - Regeneration
Erscheinungsdatum: 03.06.2002
(Locomotive Music) 56,51 min

Durchweg gut, aber noch nicht unbedingt ein strahlendes Highlight des klassischen Heavy Metal. Soweit sei das Fazit der Besprechung zu Regeneration der spanischen Metal-Formation EASY RIDER schon vorweggenommen, und eigentlich gibt es dazu kaum noch etwas hinzuzufügen. Die Spanier stehen für traditionellen Heavy Metal, wobei der Gesang an die typischen Metal-Vocals der Achtziger Jahre erinnert. Die Mucke an sich ist wie bereits gesagt traditioneller Heavy Metal, und zu diesem Stil benötigt man als gestandener Schwermetaller nun wirklich keine erklärenden Worte. Mit Sicherheit hat man vieles in der ein oder anderen Form schon öfters gehört, aber das spielt absolut keine Rolle, solange die Songs gut rüberkommen und es Spaß macht, zuzuhören. Härtemäßig liegen EASY RIDER im "normalen" Heavy-Bereich, und die Nummern sind meist im Uptempo oder Midtempo gehalten. Ansonsten kann man über Regeneration nichts viel sagen ... es ist guter Heavy Metal im Stil der 80er Jahre, und auch wenn es damals sicherlich bessere Platten gegeben hat, sollte man sich Regeneration als "Metal-Dino" durchaus einmal zum anchecken vormerken.
10 Punkte - Wolfgang Volk (20.05.2002)

Playlist
1. Regeneration
2. Stranger
3. World is coming down
4. Nightmare
5. Where angels fly
6. No room in hell 
7. Spectre of sorrow
8. Freedom fighter
9. Eyes that can't see
10. Goliath
11. Chariots of the gods
12. Man made martyr 
Weiteres zu Easy Rider:

- Animal (CDCheck)