Alle  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  0-9    (insgesamt 809)         [Das Punktesystem]
Montany - New Born Day
Erscheinungsdatum: 25.02.2002
(LMP/SPV) 54,11 min

Ein gutes Debütalbum aus dem Bereich des New Melodic Speed´n´Heavy Metal liefert die niederländische Formation MONTANY mit New Born Day ab. Die Songs der Scheibe sind tempo-orientiert, ohne aber Geschwindigkeitssphären wie beispielsweise HELLOWEEN oder BLIND GUARDIAN zu erreichen. Was sich vielmehr als grober Vergleich anbietet, ist z.B. Windows Of The World von ELEGY zu Supremacy-Zeiten, und genau solche älteren und schnelleren ELEGY Songs kann man auch generell ein bisschen als Vorbild für MONTANY ausmachen, was unter anderem auch daran liegen mag, dass MONTANY-Sänger Patrick von Mauriks Stimme ein wenig an den ehemaligen ELEGY-Frontmann erinnert. Ansonsten ist alles wie gehabt - Melodien, Gesang und Gitarren dominieren das Gesamtbild, während Bass und Schlagzeug für den (relativ einfallslosen) Drive und ein dezent gesetzter Keyboardteppich für die Hintergrundatmosphäre sorgen. So richtig zum kritisieren gibt es auf New Born Day herzlich wenig, aber andererseits ragt auch kein Stück besonders aus dem sich sehr ähnendeln Gesamteindruck heraus ... alles ordentlich in Szene gesetzt, aber den ultimativen Kick oder eine besondere Erinnerung nach dem Anhören der kompletten CD sucht man vergebens. Insgesamt also ein im Großen und Ganzen noch empfehlenswertes Album mit der ausdrücklichen Einschränkung, dass es in diesem Metal-Bereich auch wesentlich bessere Platten gibt.
9 Punkte - Wolfgang Volk (16.05.2002)

Playlist
1. Out of the dark
2. Back from the sky
3. New born day
4. Here in the light
5. World of dreams
6. Higher and higher 
7. Pyramid of cheops
8. Sentenced
9. Chains of glory
10. Deep water rising
11. End of the ride