Alle  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  0-9    (insgesamt 809)         [Das Punktesystem]
The Traceelords - Sex, Money, Rock´n´Roll
Erscheinungsdatum: 05.03.2002
(Massacre Records) 40,37 min

Der Titel sagt schon alles – die TRACEELORDS stehen symbolträchtig als Synonym für ausgelassenen Partyrock und bringen in ihrem Sound stilübergreifend Punk, Glam und Rotz-Heavy-Rock´n´Roll unter einen Hut. In der Regel setzt es vom Jester´s News bei dieser Art von Mucke einen gnadenlosen Veriss mit null Punkten, aber siehe da ... die TRACEELORDS sind gar nicht mal sooo übel. Vor allem, wenn die ätzenden Punk-Einflüsse weggelassen werden oder zumindest stark unterdrückt werden, kommen Songs raus, die man sich sogar ohne die sonstige Angenervtheit anhören kann (z.B. See You When I See You oder My Kinda Girl, das wie SWEET anno 2001 klingt). Die Coverversion von BONEY M.´s Daddy Cool kommt auch ganz witzig rüber, ebenso wie Born To Be Alive, das lustig verarscht wird. Der Rest ist allerdings der erwartete Müll, und je mehr Rotz-Rock-Punk dabei ist, desto schlimmer wird´s. Naja, speziell bei dieser Art von Musik hat man schon weitaus Beschisseneres gehört, deshalb gibt es sogar stolze ...
4 Punkte - Wolfgang Volk (17.09.2001)

Playlist
1. Sex, money, Rock 'n' Roll!
2. F**kin' grow up
3. Feel like Charlie Brown
4. See you when I see you
5. Daddy cool
6. Start it with a kiss, stop it with a gun
7. You 're my baby 
8. Bad news mum
9. My kinda girl
10. She's 24
11. All I really need
12. Lucky bastard land
13. Born to be alive (Bonus Track)