Alle  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  0-9    (insgesamt 809)         [Das Punktesystem]
Bob Catley - Middle Earth
Erscheinungsdatum: 15.02.2001
(Frontiers Records) 56,04 min

Hey-Ho ... es gibt sie doch noch – gute Rockalben, die weder Metal noch Prog sind! Bestens Beispiel hierfür ist BOB CATLEYs Soloscheibe Middle Earth, die von Tolkiens Lord Of The Rings inspiriert wurde und die vielleicht ein ganz kleines bisschen mit JABBERWOCKY verglichen werden kann, wenngleich der Prog-Faktor bei Middle Earth deutlich zurückgeschraubt ist. Bezeichnen kann man BOB CATLEY auf Solopfaden gegebenenfalls doch eher mit seiner ehemaligen Band MAGNUM, wobei man hierbei die besten Zeiten der ehemaligen Rocklegende zugrunde legen kann (d.h. die überragende Zeit von On A Storyteller´s Night). Die Songs machen einfach Spaß am Zuhören, haben Rasse und Klasse und außerdem eine Spannung, wie man sie bei „normaler“ Rockmusik nur noch sehr selten findet. Für Progger dürfte möglicherweise interessant sein, dass als Gastmusikerin Traci Hitchings auf Against The Wind zu hören ist (na, wird die Kleine ihrem Clive Nolan vielleicht ein bisschen untreu, HeHe). Lange Rede, kurzer Sinn: wer gleichermaßen auf alte MAGNUM und JABBERWOCKY steht, der sollte hier voll und ganz auf seine Kosten kommen. Fazit: das beste „normale“ Rockalbum seit langer, langer Zeit!
13 Punkte - Wolfgang Volk (23.04.2001)

Playlist
1. The Wrath Of The Rings
2. 3. The Fields That I Recall (Reprise)
3. City Walls
4. Against The Wind
5. 3. Where You Lead I'll Follow (Reprise)
6. Return Of The Mountain King
7. The End Of Summer (Galadriel's Theme)
8. This Gallant Band Of Manic Strangers
9. The Fellowship