Alle  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  0-9    (insgesamt 809)         [Das Punktesystem]
Empty Tremor - Apocolokyntosys
Erscheinungsdatum: 02.06.1997
(Rising Sun Records)

Wie bei so vielen Progressive Metal Bands läßt sich auch bei EMPTY TREMOR der Einfluß einer gewissen Band namens DREAM THEATER nicht verleugnen. Die Songs orientieren sich zu einem großen Teil an Monumentalwerken wie Metropolis Part I oder Learning To Live, ohne jedoch zu simplen DREAM THEATER Plagiaten auszuarten. Wie es für diese Art der Musik nicht ungewöhnlich ist, sind auch die Spielzeiten der meisten Lieder relativ lang ausgefallen, ohne daß die Songs dabei zu langatmig wirken - für eine so junge Band (Durchschnittsalter 21 Jahre!) eine außergewöhnlich reife Leistung. Aufgrund des berechtigten musikalischen Vergleichs mit DREAM THEATER muß somit auf die technischen Fähigkeiten der einzelnen Musiker nicht weiter eingegangen werden; die Musik spricht für sich selbst. Textlich basiert Apocolokyntosys auf der satirischen Oper Senecas über den römischen Imperator Claudio und zeigt den Aufstieg und Fall dieses allzu menschlichen Machtträgers auf. Arroganz, Dekadenz und Machtmißbrauch sind die zentralen Themen, die dem Zuhörer ohne erhobenen Zeigefinger als Denkanstoß dienen sollen. Fazit: Für DREAM THEATER Fans, die das nächste Album kaum noch erwarten können, ein absolut empfehlenswerter Tip.
14 Punkte - Wolfgang Volk (01.12.1997)
Weiteres zu Empty Tremor:

- 'Images And Words' Part II ...? (Interview)