Alle  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  0-9    (insgesamt 809)         [Das Punktesystem]
Eldritch - Headquake
Erscheinungsdatum: 20.02.1997

Wer "neuen Stoff" braucht, um die Zeit bis zum Erscheinen der neuen DREAM THEATER zu überbrücken, ist mit ELDRITCHs Headquake bestens bedient. Auch wenn die Prog-Italiener versichern, daß die CD UnderNo Influence eingespielt wurde, lassen sich Vergleiche mit der amerikanischen Kultband nicht verleugnen. Speziell die ersten Songs Ghoulish Gift, The Last Embrace und Lord Of An Empty Place klingen wie eine Mischung aus Images And Words und Awake, und müssen vom Traum Theater erst einmal erreicht werden. Nach diesen drei Liedern folgt ein kleinerer stilistischer Bruch und die folgenden Songs sind etwas eingängiger, aber nichtsdestotrotz immer noch komplex genug ausgefallen (bei den schnelleren Passagen wird man auch unwillkürlich an METAL CHURCH erinnert). Bewundernswert ist neben der musikalischen Genialität auch das enorme gesangliche Spektrum von Leadsänger Terence Holler, der einmal wie James LaBrie und ein anderes Mal wie Mike Howe (METAL CHURCH) klingt, ohne dabei seinen eigenen Stil aufzugeben. Mit der Halbballade Dawn Of The Dying ist ELDRITCH auch ein glänzender Abschluß eines rundum starken Albums gelungen, daß bedenkenlos weiterempfohlen werden kann.
13 Punkte - Wolfgang Volk (01.12.1997)

Playlist
1. Ghoulish Gift
2. The Last Embrace
3. Lord Of An Empty Place
4. Sometimes In Winter
5. At The Restless Sea 
6. Salome's Dance
7. Erase
8. The Quest(ion)
9. Clockwork Bed
10. Dawn Of The Dying 
Weiteres zu Eldritch:

- Portrait Of The Abyss Within (CDCheck)