Alle  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  0-9    (insgesamt 809)         [Das Punktesystem]
Blackstar - Barbed Wire Soul
Erscheinungsdatum: 29.09.1997
(Music For Nations/Rough Trade)

Trommelwirbel, Soundcheck...und los geht's. Ich muß zugeben, beim ersten Blick auf das Line-Up von BLACKSTAR graute es mir, die CD überhaupt abzuspielen, waren doch mit Jeff Walker, Ken Owen und Carlo Regadas gleich drei ehemalige CARCASS-Mitglieder aufgeführt. Um so überraschter war ich dann, als ich mir die Scheibe angehört habe: Nicht etwa das befürchtete Gebolze der Vergangenheit, sondern moderne, rockige Songs kamen mir da zu Ohren. Der illustre Vierer, der mit Mark Griffiths (Ex-CATHEDRAL) komplettiert wird, hat einen eigenen Sound kreiert, der sich einen Teufel um aktuelle Trends schert, sondern aggressive Rock-Musik mit Biß darstellt. Einflüsse aus den späten Siebzigern und frühen Achtzigern sind mit zeitgemäßer Mucke verknüpft worden, beispielsweise erinnert Rock'n'Roll Circus etwas an METALLICAs Enter Sandman. Durch die Kombination dieser Einflüsse wirkt die Musik eigentlich von Anfang an irgendwie vertraut und überrascht demzufolge relativ wenig. Trotzdem fällt mir kein konkreter Vergleich mit einer aktuellen Band ein, was irgendwo schon ein Zeichen für Originalität ist, auch wenn eben schon alles einmal da war. Hauptkritikpunkt ist vielmehr der meiner Meinung nach fürchterliche Gesang von Jeff, der zu CARCASS-Zeiten allerdings noch schlimmer klang. Barbed Wire Soul ist ein sehr ordentliches bis gutes "Rock'n'Metal" Album geworden, daß sowohl die ältere als auch die jüngere Generation einmal checken sollte.
Veröffentlichungstermin ist der 15.09.97
10 Punkte - Wolfgang Volk (01.09.1997)

Playlist
1. Game Over
2. Smile
3. Sound Of Silence
4. Rock 'N' Roll Circus
5. New Song
6. Give Up The Ghost 
7. Revolution Of The Heart
8. Waste Of Space
9. Deep Wound
10. Better The Devil
11. Instrumental