Alle  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  0-9    (insgesamt 809)         [Das Punktesystem]
Anyone's Daughter - Wrong
Erscheinungsdatum: 27.09.2004
(Tempus Fugit/InsideOut Music) 52,23 min

ANYONE'S DAUGHTER - ein Name, der in den späten siebziger und vor allem in den frühen achtziger Jahren eigentlich schon Kultstatus erlangte, da die Band seinerzeit eines der Aushängeschilder deutschen Prog/Art Rocks war. Vor drei Jahren überraschten ANYONE'S DAUGHTER dann mit einem Comeback in Form des Albums Danger World, und nun kommt mit Wrong der Nachfolger zu dieser Comebackscheibe in die Läden. Während Danger World sich zwischen Prog, Rock und auch ein bisschen Pop bewegte, ist Wrong ganz klar eine Prog Rock Veröffentlichung, die sicherlich rockiger ausgefallen ist als der Vorgänger. Manche Songs sind komplexer, andere eher eingängiger und teilweise "fröhlicher" konzipiert (z.B. Happy Go Lucky), und dann gibt es auch mal eine reine Rockballade wie Without You (The Way It Was), die mit Prog eigentlich kaum etwas zu tun hat. Alles in Allem ist Wrong aber sicherlich ein waschechtes Progressive Music Album geworden. Schwierig ist es nur, solch ein Album an den alten Platten der Band zu messen (allem voran an Piktos Verwandlungen). Natürlich sind Matthias Ulmer und seine Mitstreiter nicht in den 80ern hängen geblieben, sondern haben sich weiterentwickelt. Dementsprechend klingt Wrong auch nicht mehr nach den alten Songs, und daher wäre es ein bisschen unfair, die ersten drei Platten als Referenz anzusehen. Wrong ist ein gutes Prog Rock Album geworden, auf dem die Band heutige Soundmöglichkeiten mit zeitlosem Songwriting vermischt hat, ohne ihre Wurzeln zu verleugnen, aber auch ohne krampfhaft an den "alten Zöpfen" festzuhalten. Und Wrong ist eine Scheibe, die beweist, das so etwas durchaus möglich ist! Was man sich als "Dinosaurier-Progfan" vielleicht dennoch gewünscht hätte, wären ein oder zwei Songs mit Überlänge (jenseits der 10 Minuten Grenze) gewesen, die man auf Wrong nicht finden kann. Auch wenn's ein bisschen antiquiert klingt: das gehört irgendwie immer noch zum Prog dazu. Nichtsdestotrotz ist Wrong ein gutes Progressive Rock Album geworden, das man den Fans zum anchecken sicherlich weiterempfehlen kann.
11 Punkte - Wolfgang Volk (20.09.2004)

Playlist
1. The wrong
2. Miscellaneous
3. Happy go lucky
4. Far away
5. Fade out
6. Our time
7. Out of this world
8. Without you (The way it was)
9. Helios reloaded
10. Out of this world (Radio edit) 
 
Weiteres zu Anyone's Daughter:

- Adonis (ClassicReviews)

- Danger World (CDCheck)

- Requested Document Live 1980 - 1983 (Vol. 1 + Vol. 2) (CDCheck)