Alle  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  0-9    (insgesamt 809)         [Das Punktesystem]
Bonrud - Bonrud
Erscheinungsdatum: 16.09.2004
(Frontiers Records) 44,23 min

Rein optisch erinnert das Cover von BONRUD ziemlich an die ersten beiden EUROPE Scheiben Europe und Wings Of Tomorrow, aber diese unwillkürlich aufkommende Assoziation täuscht, denn stilistisch gibt es kaum Parallelen. Die Mucke von BONRUD lässt sich vielmehr folgendermaßen beschreiben: typisch nordamerikanische Rockmucke, wie man sie als ganz groben Vergleich von Bands wie JOURNEY oder FOREIGNER her kennt, wobei die Tracks noch eingängiger sind und relativ wenig Hardrock-Touch haben. Allerdings ist der Wiedererkennungswert und das "besondere Etwas" nicht besonders stark ausgeprägt, so dass Bonrud im Endeffekt nur ein klassisches Rockalbum geworden ist, das mit Sicherheit nicht schlecht ist, aber über gehobenes Mittelmaß nicht herauskommt. Die Songs wissen durchaus zu gefallen und eignen sich gut als "Hintergrundberieselung" beim Autofahren oder auf einer Party, aber andererseits gibt die Scheibe dem Zuhörer keinen "Kick", der dafür sorgt, dass man sich wirklich intensiv für die Band interessiert und genauer zuhört. Im Verlauf des Anhörens findet man hie und da auch vereinzelte BRYAN ADAMS Einflüsse (z.B. auf I've Changed), aber an die Ausstrahlung eines Summer Of 69 kommen solche Tracks nicht heran, obwohl sie gefällig geschrieben sind, und leicht zugänglich in die Lauscher des Zuhörers fließen. Fazit: leichte Kost der Marke "kommerzieller Ami-Rock", die glücklicherweise zur besseren Sorte gehört ... nicht jedoch zur Elite.
9 Punkte - Wolfgang Volk (01.08.2004)

Playlist
. Leap of faith
2. The phoenix
3. Desperate heart
4. I've changed
5. Give me a chance
6. Take me home 
7. Date with destiny
8. Once in a lifetime
9. Live your dreams
10. Look me in the eyes
11. Hollywood movie star