Alle  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  0-9    (insgesamt 809)         [Das Punktesystem]
Toxic Smile - Retro Tox Forte
Erscheinungsdatum: 11.03.2004
(Famous Kitchen) 69,29 min

Eigenwilliger Bandname, eigenwilliger Albumtitel, eigenwillige Musik ... die Besprechung der Leipziger Prog Rock'n'Metal Formation TOXIC SMILE fällt also entsprechend schwer. Als erstes fällt die Eigenständigkeit der Gruppe auf, die einen Vergleich mit anderen Bands eigentlich unmöglich macht. Vielleicht gibt es hier und da vereinzelte SPOCK'S BEARD Anleihen, aber wenn man so argumentiert, dann kann man auch minimale SYMPHONY X Einflüsse geltend machen. Beide Vergleiche hinken allerdings so stark, dass man besser auf jegliche Parallelen verzichten sollte, aber da Vergleiche von den meisten Lesern gern gesehen werden, wurden diese Zeilen notgedrungen belassen, obwohl die Hinweise selbst als grobe Anhaltspunkte nicht sehr aussagekräftig sind. Aber was soll man schreiben, wenn die Mucke so eigenständig ist, das sie kaum zu charakterisieren ist? Die Songs sind komplex aufgebaut, arten bei aller Komplexität aber nur sehr selten in wildes Gefrickel aus, sondern folgen meist einem Roten Faden, der vom Zuhörer auch nachvollzogen werden kann. Angenehm auffällig sind auch ruhigere Parts, in denen man sich von den anspruchsvolleren Passagen "erholen" kann, so dass die Spannungskurve nie auf einem Level bleibt, sondern abwechslungsreich variiert. TOXIC SMILE halten sich mit Retrotox Forte jedenfalls an die wortwörtliche Ideologie des "Progressive Rock/Metal" denn fortschrittlich und originell ist die Musik auf jeden Fall. Ob der Stil nun jedem Progger gefällt kann nicht abgeschätzt werden, weil die Mucke wie gesagt eigenwillig ist. Das sollte jeder Interessent am besten für sich selbst herausfinden, daher wird an dieser Stelle auch die Homepage der Jungs genannt, wo man sich weitere Infos besorgen kann (www.toxic-smile.de). Die Bewertung, bzw. Punktvergabe, ist dementsprechend mit Vorsicht zu genießen, da sich an dieser Veröffentlichung die Geister möglicherweise scheiden werden. Aufgrund der Originalität und Eigenständigkeit sowie der musikalischen Fähigkeiten muss man Retrotox Forte aber auf jeden Fall positiv beurteilen, so dass eine zweistellige Punktvergabe absolut gerechtfertigt ist.
11 Punkte - Wolfgang Volk (28.02.2004)

Playlist
1. Voix du passé
2. Raised
3. Fall down
4. Escape
5. Pyramid
6. Stop now [Explicit] 
7. Steps back
8. Confidence in deception: Confidence / Deception
9. C.I.D. addendum: G.P. l'Bistro / J.B. / Fun 4 Alicia
10. O.T.
11. Sacrificial flame
12. Heavsent