Alle  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  0-9    (insgesamt 809)         [Das Punktesystem]
Jack Blades - Jack Blades
Erscheinungsdatum: 23.02.2004
(Frontiers Records) 45,23 min

Mit dem selbstbetitelten Album veröffentlicht JACK BLADES sein erstes Solo-Album, das stilistisch gesehen typisch nordamerikanischer 08/15 Rock ist. Baldes, der früher bekanntlich Mitglied bei NIGHT RANGER war, setzt mit seiner Mucke auf die Breite Masse vor allem in den USA und Kanada, und genau so klingt auch seine Scheibe ... x-mal gehörter Ami-Rock, der radiotauglich ist und niemanden weh tut. Die Songs dümpeln langweilig vor sich hin und eignen sich eigentlich nur als Hintergrundmusik beim Autofahren oder auf einer Party. Echte Highlights sucht man vergebens, aber dafür gibt es jede Menge unterdurchschnittliches Mittelmaß und auch einige Schwachpunkte (z.B. We Are The Ones). Was soll man groß über ein solches Album schreiben? Es ist halt reine Kommerzmucke ohne größeren Anspruch und ohne Power. Zu empfehlen ist das Teil daher nur der berühmt-berüchtigten "Breiten Masse", aber die ist nun wahrlich nicht das typische Jester´s News Leserklientel. Fazit: Gähn, Schnarch ...
3 Punkte - Wolfgang Volk (18.02.2004)

Playlist
1. Sea of Emotions
2. Shine on
3. We are the ones
4. Alone tonight
5. Sometimes you gotta have faith
6. To touch the sky 
7. Who you want to be
8. Someday
9. Breaking it down
10. On top of the world
11. Nature's way